Rückblick 500 Jahre Reformation

Lutherdenkmal in Wittenberg; Foto: Lotz
Lutherdenkmal in Wittenberg

Im Jahr 2017 feierten wir ein ganz besonderes Jahr: Wir haben an 500 Jahre Reformation gedacht, die am 31. Oktober 1517 mit der Veröffentlichung von Luthers 95 Thesen in Wittenberg begann. Martin Luther hat damit auf den Kern des Evangeliums hingewiesen und eine Bewegung in Gang gesetzt, die Deutschland, Europa und die Welt bis heute prägt.

Auch unsere evangelische Kirchengemeinde gäbe es ohne dieses Datum nicht. Trotz aller Fehler, die es auch bei Martin Luther gab, wollen wir uns freuen über seine Wiederentdeckung der frohen Botschaft, nämlich dass Gott uns bedingungslos liebt.

In vielen Veranstaltungen wurse auch in unserer Gemeinde an dieses Jubiläum gedacht.

Rückblick auf Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Wir feierten 500 Jahre Reformation am 31.10.2017

In unserer bunten Kirche war kein Platz mehr zu bekommen, als am 31. Oktober der ökumenische Gottesdienst zu Ehren des 500jährigen Reformationsjubiläums gefeiert wurde.

Reformation und Musik - Konzert Verleih uns Frieden gnädiglich

Chor in der Evangelischen Kirche Müllenbach

Am 21.10.2017 fand in der Evangelischen Kirche Müllenbach das dritte Konzert in der Reihe „Reformation und Musik“ statt. Luthers Lied „Verleih uns Frieden gnädiglich“ ist ein Gebet.

Mit Martin Luther zur Schatzinsel ins Festzelt

Playmobilfigur Martin Luther

Zu einer besonderen Schatzinsel im Jubiläumsjahr 600 Jahre Marienheide und 500 Jahre Reformation
waren Kinder, Eltern, Geschwistern, Omas, Opas, Paten ins Festzelt an der Jahnhalle eingeladen.

Einweihung Thesentür und Lutherstand

Lutherdenkmal in Wittenberg

Im Gottesdienst am 19.02.2017, um 10.15 Uhr, in der Ev. Kirche Marienheide, wird eine Thesentür eingeweiht, die uns im Juiläbumsjahr begleitet. Im Anschluss feiern wir an unserem Lutherstand. Dort kann man auch diverse Artikel zum Reformationsjubiläum erhalten.

Apfelbäumchen pflanzen

"Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Äpfelbäumchen pflanzen." Dieses Zitat wird Martin Luther zugesprochen. Zwei Apfelbäume wurden am Sonntag nach dem Reformationstag auf der Wiese neben der Müllenbacher Kirche eingepflanzt.

Presbyterabend feiert die Reformation

Teilnehmende des Presbytertags

Das Reformationsjahr 2017 hat im Kirchenkreis An der Agger mit einem begeisternden „Abend der Presbyterien“ kurz vor dem Reformationstag begonnen.
Jede Gemeinde bekommt zwei Apfelbäume.